Alterszentrum WohnungenDer Reformierte Frauenverein Allschwil-Schönenbuch konnte am 20. Oktober das AZB besichtigen. 43 Personen wurden von Herrn Zamengo, dem Direktor dieser Institution begrüsst. Er stellte uns die Mitarbeiter vor, die mit uns nach der Einführung, das Haus besichtigen werden.

 

 

 

"Das Haus" besteht eigentlich aus 3 Häusern, da immer wieder vergrössert werden musste. Der erste Bau wurde 1968 errichtet, ebenso die Alterssiedlung. 1991 kam der 2. Bau dazu, in dem auch das Restaurant Ambiente ist. Das neueste Haus, mit der wunderschönen Dachterrasse kam noch etwas später dazu. Heute kümmern sich 285 Mitarbeitende (davon sind 62% Frauen) und 30 Auszubildende um das Wohl der 206 Bewohnerinnen und Bewohner. Sehr interessant waren die Ausführungen von Herrn Zamengo über die Kosten und die Finanzierung eines Pflegeplatzes.

Aus dem Rundgang durften wir die lichtdurchfluteten, hellen Zimmer von Bewohner/innen besichtigen. Die Zimmer dürfen mit eigenen Möbeln eingerichtet werden, nur Bett und Nachttisch stellt das Heim. Auf jeder Station hat es gemütlich eingerichtete Sitzecken mit schönen Sofas und Sesseln.Die Gänge laden zum Spazieren ein, überall kann man Bilder und Dekorationen bewundern.

Es gibt täglich Aktivierungsangebote, teilweise sogar am Wochenende. Die ganze Infrastruktur wie Restaurant, Physiotherapie, Fitnessraum,Coiffeur, Pedicure und Zahnarzt dürfen auch von externen Personen benützt werden. Das Lädeli ist ja schon weitherum bekannt, wegen der guten Backwaren, die in der Hausbäckerei hergestellt werden.

Den Ausklang genossen wir im Restaurant Ambiente bei Kaffee und Kuchen. Es gab rundherum nur positive Reaktionen auf diesen interessanten Nachmittag.

Hedy Losenicky